Donnerstag, 5. Dezember 2013

Christmas preparations

Salut ihr Lieben,
nachdem ich Tag für Tag viele wunderschöne Weihnachtsdekorationen gesehen hatte, im Laden dann aber immer nichts zufriedenstellendes fand, rettete mich gestern der gute Wochenmarkt.
Mit randvollen Taschen kam ich heim, werkelte wie wild und kann mich nun auch ENDLICH in den fröhlichen Chor der Weihnachtsdekorierenden einreihen.

Mein Herz schlägt in diesem Jahr fast nur für Misteln (daher war der Markt so hilfreich, weil großes Angebot zu vernünftigen Preisen), gold, silber und natürlich Glitzer. Schließlich bin ich ein Mädchen und das fordert an Weihnachten seinen Tribut.


Für Adventskränze konnte ich mich dieses Jahr nicht begeistern, daher wurde es ein "Gesteck". Vier Kerzen mit diesen tollen Kerzenfestklebepunkten auf kleinem Silbertablett fixiert, Moss drumherum und Misteln, Federn und Kugeln dazu - fertig.


Völlig unerwartet traf mich dieses kleine Bäumchen - der erste Tannenbaum in dieser Wohnung. Er war bereits "Schneebesprüht". Eingetopft in eine mit Moos ausgelegte Glasvase und geschmückt mit der süßesten kleinen Lichterkette ever, erneut Misteln, Kugeln und Federn konnte er mich überzeugen, dass eine kleine Tanne doch sehr viel weihnachtlicher ist als die Zweige der letzten Jahre.


Den Wohnzimmertürrahmen schmücken wie letztes Jahr die Eis/Tannen???-Zapfen, in der Version von 2013 allerdings mit Misteln, Troddeln und goldenem Band. Man muss sich ja schließlich steigern, nech...



Sogar der Adventskalender der liebsten Mutter passt sich hervorragend dem Farbkonzept an, offenen Ohren für aktuelle Deko-Fimmel zum Dank. :-)




Der Schreibtisch und meine Wenigkeit sind weihnachtsfreie Zone, allerdings zeigt sich auch hier neben einer Vorliebe für viiiele Muster, eine Vorliebe für Glitzerkram. Der silberne Stiftebecher ist übrigens mein Taufbecher, in den meine Eltern meinen Namen und das Geburtsdatum haben eingravieren lassen. Jahrelang fristete er ein unglückliches Dasein in Kisten und Schubladen. Über seine neue Bestimmung bin ich daher besonders froh, erinnert sie mich doch immer daran, wie gerne ich Kind gewesen bin.

Zu guter letzt noch meine "Nikoläuse" für morgen.
Ein Besuch beim Schweden machte mich schockverliebt in diese Schokodalarnas.
SO viel süßer als so ein normaler Nikolaus oder??
Natürlich mussten auch sie mit Misteln und Silberglitzerband geschmückt werden.
Sind sie nicht wunderschön so in Reihe?




 Wer sich jetzt fragt, ob meine Fenster bei all dem Weihnachtsgebastel vollkommen leer ausgehen - sie tun es nicht. Allerdings wird der Platz hier eng, die Konzentration knapp und es mangelt noch an einigermaßen vernünftigen Bildern. Vielleicht ja am Wochenende...?

Bis dahin habt einen wundervollen Nikolaus!


1 Kommentar:

  1. Hübsch hast du dekoriert, sehr hübsch

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen

Was denkst du?